Symposium 2017

Abstract Vortrag

Prof. Dr. Wilfried Datler, Wien

Varianten des Macht-Ohnmacht-Verhältnisses in der psychotherapeutischen Arbeit mit Kindern.
Anmerkungen zur Geschichte der Kinderpsychotherapie in der Individualpsychologie

Im Vortrag wird verschiedenen Konzeptionen der psychotherapeutischen Arbeit mit Kindern unter besonderer Berücksichtigung der Frage nachgegangen, welche Spielräume der Selbstdarstellung Kindern eingeräumt wird und in welcher Weise dies mit dem Wunsch zusammenhängt, bewusste und unbewusste Prozesse zu verstehen und zu bearbeiten. Es wird darauf eingegangen, in welcher Weise Veränderungen dieser Konzeptionen in Veränderungen des Selbstverständnisses individualpsychologischer Psychotherapie gründen und welche Konsequenzen sich daraus für das – oft ebenso schwierige wie komplexe – Zusammenspiel von Macht und Ohnmacht in der Begegnung zwischen Angehörigen unterschiedlicher Generationen ergeben.

Zur Person:

Wilfried Datler, Dr. phil, ist Professor am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien, Lehranalytiker im Österreichischen Verein für Individualpsychologie und zurzeit Präsident des Internationalen Vereins für Individualpsychologie.